In 3 Schritten zum Ticket Direkt buchen >

Die KAZÉ Asia Nights 2018

Jeden ersten Freitag um 18 Uhr

Jeden ersten Freitag im Monat um 18 Uhr präsentieren UCI KINOWELT und AV Visionen allen Fans des asiatischen Kinos ein Filmhighlight als deutsche Kinopremiere einmalig und noch vor dem offiziellen DVD-Verkaufsstart auf der großen Kinoleinwand. 
 
Die Asia Nights von Februar bis August 2018: 
 
2. Februar 2018, 18 Uhr: Tokyo Ghoul (Japan 2017)
Nach dem großen Erfolg der Anime-Serie folgt nun die Realfilm-Adaption des Manga-Bestsellers von Sui Ishida in den Asia Nights als Kinopremiere der deutschen Synchronfassung: In Tokyo leben menschenfressende Ghoule unerkannt unter der Bevölkerung und werden von der Ghoul-Polizeit CCG gnadenlos gejagt. Student Ken (Masataka Kubota) wird durch einen Unfall zum Halb-Ghoul und gerät unversehens zwischen die Fronten. 
 
2. März 2018, 18 Uhr: The Virgin Psychics (Japan 2015)
Nachdem er beim Masturbieren von einem Ausbruch kosmischer Strahlung erwischt wird, entwickelt Teenager Yoshiro (Shota Sometani) übersinnliche Fähigkeiten. Shion Sono (Love Exposure, Tokyo Tribe) verfilmte den gleichnamigen Manga von Kiminori Wakasugi bereits erfolgreich als TV-Serie.
 
6. April 2018, 18 Uhr: 100 Yen Love (Japan 2014)
Ichiko (Sakura Ando) ist 32 und hängt tatenlos bei ihren Eltern ab. Nach ihrem unvermeidlichen Rauswurf schlägt sie sich in einem 100-Yen-Laden durch und verliebt sich in den Boxer Yuji. Doch es ist der Boxsport, der ihr einen neuen Lebenssinn gibt ... Japans Beitrag von Regisseur Masaharu Take im Rennen um den Oscar® 2015. Sakura Ando gilt als eine der wichtigsten japanischen Schauspielerinnen der Gegenwart.
 
4. Mai 2018, 18 Uhr: Death Note: Light Up The New World (Japan 2016)
Dritter Teil der Death-Note-Trilogie, der direkt an die Vorgänger aus dem Jahr 2006 anschließt und viele bekannte Gesichter erneut auftreten lässt: 10 Jahre war es ruhig um die Death Notes, mit denen man Menschen durch Eintrag ihres Namens dem Tode weiht. Nun ruft jedoch eine neue mysteriöse Mordserie Polizist Tsukuru (Masahiro Higashide) auf den Plan.

1. Juni 2018, 18 Uhr: Persona Non Grata (Japan 2015)
Historisches Portrait des „japanischen Oskar Schindler“ von Regisseur Cellin Gluck.  Diplomat Chiune Sugihara rettete während des zweiten Weltkriegs in Litauen über 6.000 Juden das Leben und geriet dadurch in Konflikt mit seiner eigenen Regierung. 

6. Juli 2018, 18 Uhr: The Day (Südkorea 2017)
Der gefeierte Arzt Jun-young (Kim Myung-min) wird Zeuge, wie seine Tochter bei einem Unfall stirbt. Doch der Tag beginnt immer wieder von vorn, und nichts scheint den Tod der Tochter verhindern zu können – bis Jun-young bemerkt, dass sich nicht nur für ihn der Tag wiederholt...
 
3. August 2018, 18 Uhr: Corpse Party (Japan 2015)
Realverfilmung der bekannten blutrünstigen Horror-Game-Reihe von Regisseur Masafumi Yamada um eine Gruppe Schüler, die es nach einem fehlgeschlagenen Abschiedsritual in eine von Geistern besessene alte Schule verschlägt.
 
Tickets für alle Vorstellungen sind ab sofort online unter uci-kinowelt.de, über die UCI-Apps oder direkt an der Kinokasse erhältlich.