791 KM UCI Kino
UCI: We Make Movies Better

791 KM Vorstellungen

Vorstellungen f√ľr das UCI Kino
29 April
Vorstellungen f√ľr 29.04.2024
Mehr Vorstellungen
791 KM UCI Kino
Plakatmotiv: 791 KM
  • 19. Spielwoche
  • 104min
  • Tragikom√∂die

FSK ab 12 Jahren freigegeben

Bei Kindern und Jugendlichen dieser Altersgruppe ist die F√§higkeit zu distanzierter Wahrnehmung und rationaler Verarbeitung bereits ausgebildet. Erste Genre-Kenntnisse sind vorhanden. Eine h√∂here Erregungsintensit√§t, wie sie in Thrillern oder Science-Fiction-Filmen √ľblich ist, wird verkraftet. Problematisch ist dagegen zum Beispiel die Bilderflut harter, gewaltbezogener Action-Filme, die zumeist noch nicht selbst√§ndig verarbeitet werden kann. 12- bis 15-j√§hrige befinden sich in der Pubert√§t, einer Phase der Selbstfindung, die mit gro√üer Unsicherheit und Verletzbarkeit verbunden ist. Insbesondere Filme, die zur Identifikation mit einem "Helden" einladen, dessen Rollenmuster durch antisoziales, destruktives oder gewaltt√§tiges Verhalten gepr√§gt ist, bieten ein Gef√§hrdungspotenzial. Die Auseinandersetzung mit Filmen, die gesellschaftliche Themen seri√∂s problematisieren, ist dieser Altersgruppe durchaus zumutbar und f√ľr ihre Meinungs- und Bewusstseinsbildung bedeutsam.

Die Parental Guidance-Regelung : FSK ab 12 ‚Äď mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt

Haben Filme die Kennzeichnung "FSK ab 12 freigegeben" erhalten, kann auch Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts der Einlass zur Vorstellung gewährt werden, wenn sie von einer personensorgeberechtigen Person begleitet werden. Die Personensorge steht grundsätzlich den Eltern zu. Ab dem 01. Mai 2021 gilt diese Regel auch, wenn die Kinder in Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person sind (z.B. Verwandte, Patentante/Patenonkel, befreundete Eltern, Lehrer*innen, etc).

An dieser Stelle möchten wir auf Folgendes hinweisen:
Jedes Kind ist ein unverwechselbares Original und nimmt einen Film entsprechend seiner Erfahrungen, Entwicklung und Erlebniswelt auf ganz eigene Weise wahr. Die zum 1. April 2003 eingef√ľhrte Parental Guidance-Regelung stellt eine vern√ľnftige Erweiterung der Regelungen des Jugendschutzes dar, die das Elternrecht st√§rkt, aber auch eine nicht zu untersch√§tzende Verantwortung mit sich bringt. Entscheidet bei einem Kinobesuch nicht ausschlie√ülich nach dem Interesse eurer Kinder, sondern auch im Interesse eurer Kinder, welchen Film ihr euch gemeinsam anschaut. Nur, weil die Parental Guidance-Regelung es z.B. einem 8-j√§hrigen Kind erlaubt, mit seinen Eltern einen Film ab 12 zu schauen, kann dieser Film die Entwicklung des Kindes dennoch beeintr√§chtigen. Seht euch den Film im Zweifel vorab lieber ohne euer Kind an und entscheidet auf dieser Basis, ob der Film f√ľr euer Kind wirklich schon geeignet ist.

Beschreibung 791 Kilometer, das ist die Fahrtstrecke zwischen M√ľnchen und Hamburg. Die man schnell und bequem per Zug oder Flugzeug hinter sich bringt - es sei denn, ein Sturm legt alle Verbindungen lahm. So wie an diesem Abend. An dem Marianne (Iris Berben), Tiana (Nilam Farooq), Susi (Lena Urzendowsky) und Philipp (Ben M√ľnchow) im hei√ü umk√§mpften Taxi von Josef (Joachim Kr√≥l) landen. Sie kennen sich nicht, sie alle m√ľssen aber nach Hamburg - und gehen auf gemeinsame n√§chtliche Reise. Auf engstem Raum prallen in Josefs Taxi die unterschiedlichsten Pers√∂nlichkeiten, Lebensgeschichten und Ansichten aufeinander. Hier wird gestritten, gelacht, geweint, sich vers√∂hnt, gelogen und die bittere Wahrheit gesagt - und mit jedem der 791 Kilometer, die die kleine Schicksalsgemeinschaft ihrem Ziel n√§herkommt, wird klarer, dass es die eine, eigene Wahrheit nicht gibt, und dass die Dinge manchmal anders liegen, als es auf den ersten Blick scheint. (Quelle: Verleih)
Regie Tobi Baumann
Darsteller Iris Berben, Joachim Król, Nilam Faroo
Land Deutschland
Plakatmotiv: 791 KM

791 KM

  • 19. Spielwoche
  • 104min
  • Tragikom√∂die

FSK ab 12 Jahren freigegeben

Bei Kindern und Jugendlichen dieser Altersgruppe ist die F√§higkeit zu distanzierter Wahrnehmung und rationaler Verarbeitung bereits ausgebildet. Erste Genre-Kenntnisse sind vorhanden. Eine h√∂here Erregungsintensit√§t, wie sie in Thrillern oder Science-Fiction-Filmen √ľblich ist, wird verkraftet. Problematisch ist dagegen zum Beispiel die Bilderflut harter, gewaltbezogener Action-Filme, die zumeist noch nicht selbst√§ndig verarbeitet werden kann. 12- bis 15-j√§hrige befinden sich in der Pubert√§t, einer Phase der Selbstfindung, die mit gro√üer Unsicherheit und Verletzbarkeit verbunden ist. Insbesondere Filme, die zur Identifikation mit einem "Helden" einladen, dessen Rollenmuster durch antisoziales, destruktives oder gewaltt√§tiges Verhalten gepr√§gt ist, bieten ein Gef√§hrdungspotenzial. Die Auseinandersetzung mit Filmen, die gesellschaftliche Themen seri√∂s problematisieren, ist dieser Altersgruppe durchaus zumutbar und f√ľr ihre Meinungs- und Bewusstseinsbildung bedeutsam.

Die Parental Guidance-Regelung : FSK ab 12 ‚Äď mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt

Haben Filme die Kennzeichnung "FSK ab 12 freigegeben" erhalten, kann auch Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts der Einlass zur Vorstellung gewährt werden, wenn sie von einer personensorgeberechtigen Person begleitet werden. Die Personensorge steht grundsätzlich den Eltern zu. Ab dem 01. Mai 2021 gilt diese Regel auch, wenn die Kinder in Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person sind (z.B. Verwandte, Patentante/Patenonkel, befreundete Eltern, Lehrer*innen, etc).

An dieser Stelle möchten wir auf Folgendes hinweisen:
Jedes Kind ist ein unverwechselbares Original und nimmt einen Film entsprechend seiner Erfahrungen, Entwicklung und Erlebniswelt auf ganz eigene Weise wahr. Die zum 1. April 2003 eingef√ľhrte Parental Guidance-Regelung stellt eine vern√ľnftige Erweiterung der Regelungen des Jugendschutzes dar, die das Elternrecht st√§rkt, aber auch eine nicht zu untersch√§tzende Verantwortung mit sich bringt. Entscheidet bei einem Kinobesuch nicht ausschlie√ülich nach dem Interesse eurer Kinder, sondern auch im Interesse eurer Kinder, welchen Film ihr euch gemeinsam anschaut. Nur, weil die Parental Guidance-Regelung es z.B. einem 8-j√§hrigen Kind erlaubt, mit seinen Eltern einen Film ab 12 zu schauen, kann dieser Film die Entwicklung des Kindes dennoch beeintr√§chtigen. Seht euch den Film im Zweifel vorab lieber ohne euer Kind an und entscheidet auf dieser Basis, ob der Film f√ľr euer Kind wirklich schon geeignet ist.

Beschreibung :  791 Kilometer, das ist die Fahrtstrecke zwischen M√ľnchen und Hamburg. Die man schnell und bequem per Zug oder Flugzeug hinter sich bringt - es sei denn, ein Sturm legt alle Verbindungen lahm. So wie an diesem Abend. An dem Marianne (Iris Berben), Tiana (Nilam Farooq), Susi (Lena Urzendowsky) und Philipp (Ben M√ľnchow) im hei√ü umk√§mpften Taxi von Josef (Joachim Kr√≥l) landen. Sie kennen sich nicht, sie alle m√ľssen aber nach Hamburg - und gehen auf gemeinsame n√§chtliche Reise. Auf engstem Raum prallen in Josefs Taxi die unterschiedlichsten Pers√∂nlichkeiten, Lebensgeschichten und Ansichten aufeinander. Hier wird gestritten, gelacht, geweint, sich vers√∂hnt, gelogen und die bittere Wahrheit gesagt - und mit jedem der 791 Kilometer, die die kleine Schicksalsgemeinschaft ihrem Ziel n√§herkommt, wird klarer, dass es die eine, eigene Wahrheit nicht gibt, und dass die Dinge manchmal anders liegen, als es auf den ersten Blick scheint. (Quelle: Verleih)

Regie : Tobi Baumann

Darsteller : Iris Berben, Joachim Król, Nilam Faroo

Land : Deutschland

Vorstellungen f√ľr das UCI Kino

Apollo-Filmkunst

MO
29. Apr
20:10

Aktuelles Programm im UCI Kino
  • Legende:
  • XL
  • 3D
  • OV: Filmvorstellung in Originalsprache
  • OmU: Filmvorstellung in Originalsprache mit Untertiteln

Chantal im Märchenland

Heute

Civil War

Heute

Godzilla x Kong: The New Empire

Heute

Kung Fu Panda 4

Heute

Dune: Part Two

Heute

Das erste Omen

Heute

The Zone of Interest

Ab dem 21. Apr

Vorstellungen

Abigail

Heute

Adagio - Erbarmungslose Stadt

Heute

All eure Gesichter

Ab dem 22. Apr

Vorstellungen

Back to Black

Heute

Bob, der Streuner

Ab dem 24. Apr

Vorstellungen

Challengers - Rivalen

Ab dem 24. Apr

Vorstellungen

Das wandelnde Schloss

Ab dem 20. Apr

Vorstellungen

Der Pfau

Ab dem 23. Apr

Vorstellungen

Ella und der schwarze Jaguar

Ab dem 20. Apr

Vorstellungen

Ghostbusters - Frozen Empire

Heute

Immaculate

Heute

Kleine schmutzige Briefe

Ab dem 22. Apr

Vorstellungen

Monkey Man

Ab dem 20. Apr

Vorstellungen

Morgen ist auch noch ein Tag

Heute

Oh la la - Wer ahnt denn sowas?

Ab dem 23. Apr

Vorstellungen

One Life

Ab dem 24. Apr

Vorstellungen

Raus aus dem Teich

Ab dem 20. Apr

Vorstellungen

Royal Opera House 2023/24: Schwanensee (Royal Ballet)

Ab dem 24. Apr

Vorstellungen

SPY x FAMILY CODE: WHITE

Ab dem 23. Apr

Vorstellungen

√úberraschungspremiere

Ab dem 24. Apr

Vorstellungen