Die Känguru-Chroniken Vorstellungen

Vorstellungen für das UCI Kino
03 März05 März06 März
Vorstellungen für 03.03.2020
Mehr Vorstellungen
Vorstellungen für 05.03.2020
Mehr Vorstellungen
Vorstellungen für 06.03.2020
Mehr Vorstellungen
Die Känguru-Chroniken UCI Kino
Plakatmotiv: Die Känguru-Chroniken

FSK: Keine Kennzeichnung

Bei einer Altersfreigabe für Kinofilme muss nach § 14 Abs. 3 Jugendschutzgesetz (JuSchG) auch bei einer Freigabe "ab 18 Jahren" auf eine "schwere Jugendgefährdung" hin geprüft werden. Hintergrund der gesetzlichen Bestimmungen ist, dass in Einzelfällen auch Jugendliche Zutritt zu den Vorstellungen erhalten könnten. Bei einer Freigabe von Filmen auf DVD, Blu-ray oder vergleichbaren Bildträgern besteht verstärkt die Gefahr, dass bereits Jugendliche Filme sehen, die erst "ab 18 Jahren" freigegeben sind. Hier reicht daher bereits eine "einfache Jugendgefährdung" aus, damit keine Kennzeichnung ausgesprochen werden darf. Es ist daher möglich, dass ein Film, der im Kino eine Freigabe "ab 18 Jahren" erhalten hat, in der gleichen Version für eine Veröffentlichung auf DVD keine Freigabe erhält.

Beschreibung Das Känguru zieht bei seinem Nachbarn, dem unterambitionierten Kleinkünstler Marc-Uwe, ein. Doch kurz darauf reißt ein rechtspopulistischer Immobilienhai die halbe Nachbarschaft ab, um mitten in Berlin-Kreuzberg das Hauptquartier der internationalen Nationalisten zu bauen. Das findet das Känguru gar nicht gut. Es ist nämlich Kommunist. (Äh ja, das hatte ich vergessen zu erwähnen.) Jedenfalls entwickelt es einen genialen Plan. Und dann noch einen, weil Marc-Uwe den ersten nicht verstanden hat. Und noch einen dritten, weil der zweite nicht funktioniert hat. Den Rest kann man sich ja denken. Vier Nazis, eine Hasenpfote, drei Sportwagen, ein Psychotherapeut, eine Penthouse-Party und am Ende ein großer Anti-Terror-Anschlag, der dem rechten Treiben ein Ende setzen soll. Nach einer wahren Begebenheit. (Quelle: Verleih)
Regie Dani Levy
Darsteller Dimitrij Schaad, Rosalie Thomass, Volker Zack, Adnan Maral, Tim Seyfi, Oskar Strohecker, Carmen-Maja Antoni, Henry Hübchen, Bettina Lamprecht, Daniel Zillmann, Marc-Uwe Kling
Land Deutschland
Plakatmotiv: Die Känguru-Chroniken

Die Känguru-Chroniken

FSK: Keine Kennzeichnung

Bei einer Altersfreigabe für Kinofilme muss nach § 14 Abs. 3 Jugendschutzgesetz (JuSchG) auch bei einer Freigabe "ab 18 Jahren" auf eine "schwere Jugendgefährdung" hin geprüft werden. Hintergrund der gesetzlichen Bestimmungen ist, dass in Einzelfällen auch Jugendliche Zutritt zu den Vorstellungen erhalten könnten. Bei einer Freigabe von Filmen auf DVD, Blu-ray oder vergleichbaren Bildträgern besteht verstärkt die Gefahr, dass bereits Jugendliche Filme sehen, die erst "ab 18 Jahren" freigegeben sind. Hier reicht daher bereits eine "einfache Jugendgefährdung" aus, damit keine Kennzeichnung ausgesprochen werden darf. Es ist daher möglich, dass ein Film, der im Kino eine Freigabe "ab 18 Jahren" erhalten hat, in der gleichen Version für eine Veröffentlichung auf DVD keine Freigabe erhält.

Beschreibung :  Das Känguru zieht bei seinem Nachbarn, dem unterambitionierten Kleinkünstler Marc-Uwe, ein. Doch kurz darauf reißt ein rechtspopulistischer Immobilienhai die halbe Nachbarschaft ab, um mitten in Berlin-Kreuzberg das Hauptquartier der internationalen Nationalisten zu bauen. Das findet das Känguru gar nicht gut. Es ist nämlich Kommunist. (Äh ja, das hatte ich vergessen zu erwähnen.) Jedenfalls entwickelt es einen genialen Plan. Und dann noch einen, weil Marc-Uwe den ersten nicht verstanden hat. Und noch einen dritten, weil der zweite nicht funktioniert hat. Den Rest kann man sich ja denken. Vier Nazis, eine Hasenpfote, drei Sportwagen, ein Psychotherapeut, eine Penthouse-Party und am Ende ein großer Anti-Terror-Anschlag, der dem rechten Treiben ein Ende setzen soll. Nach einer wahren Begebenheit. (Quelle: Verleih)

Regie : Dani Levy

Darsteller : Dimitrij Schaad, Rosalie Thomass, Volker Zack, Adnan Maral, Tim Seyfi, Oskar Strohecker, Carmen-Maja Antoni, Henry Hübchen, Bettina Lamprecht, Daniel Zillmann, Marc-Uwe Kling

Land : Deutschland

Vorstellungen für das UCI Kino

DI
03. Mär
20:00

Keine Kartenreservierung möglich

DO
05. Mär
20:30
FR
06. Mär
20:30
SA
07. Mär
20:30
SO
08. Mär
20:30
MO
09. Mär
20:30
DI
10. Mär
20:30
MI
11. Mär
20:30

Aktuelles Programm im UCI Kino

Nightlife

Ab dem 17. Feb

Vorstellungen

Sonic the Hedgehog

Ab dem 17. Feb

Vorstellungen

Bad Boys for Life

Ab dem 17. Feb

Vorstellungen

Enkel für Anfänger

Ab dem 17. Feb

Vorstellungen

Die fantastische Reise des Dr. Dolittle

Ab dem 17. Feb

Vorstellungen

1917 2D

Ab dem 17. Feb

Vorstellungen

Harley Quinn: Birds of Prey

Ab dem 17. Feb

Vorstellungen

Die Hochzeit

Ab dem 17. Feb

Vorstellungen

Judy

Ab dem 17. Feb

Vorstellungen

Lindenberg! Mach dein Ding!

Ab dem 17. Feb

Vorstellungen

Maleficent: Mächte der Finsternis

Ab dem 17. Feb

Vorstellungen

Mein grünes Herz in dunklen Zeiten

Ab dem 19. Feb

Vorstellungen

Überraschungspremiere

Ab dem 19. Feb

Vorstellungen