UCI: We Make Movies Better

Einfach mal was Schönes Vorstellungen

Vorstellungen f√ľr das UCI Kino
10 Feb.
Vorstellungen f√ľr 10.02.2023
Mehr Vorstellungen
Einfach mal was Schönes UCI Kino
Plakatmotiv: Einfach mal was Schönes
  • 13. Spielwoche
  • 116min
  • Drama, Kom√∂die, Liebesfilm

FSK ab 12 Jahren freigegeben

Bei Kindern und Jugendlichen dieser Altersgruppe ist die F√§higkeit zu distanzierter Wahrnehmung und rationaler Verarbeitung bereits ausgebildet. Erste Genre-Kenntnisse sind vorhanden. Eine h√∂here Erregungsintensit√§t, wie sie in Thrillern oder Science-Fiction-Filmen √ľblich ist, wird verkraftet. Problematisch ist dagegen zum Beispiel die Bilderflut harter, gewaltbezogener Action-Filme, die zumeist noch nicht selbst√§ndig verarbeitet werden kann. 12- bis 15-j√§hrige befinden sich in der Pubert√§t, einer Phase der Selbstfindung, die mit gro√üer Unsicherheit und Verletzbarkeit verbunden ist. Insbesondere Filme, die zur Identifikation mit einem "Helden" einladen, dessen Rollenmuster durch antisoziales, destruktives oder gewaltt√§tiges Verhalten gepr√§gt ist, bieten ein Gef√§hrdungspotenzial. Die Auseinandersetzung mit Filmen, die gesellschaftliche Themen seri√∂s problematisieren, ist dieser Altersgruppe durchaus zumutbar und f√ľr ihre Meinungs- und Bewusstseinsbildung bedeutsam.

Die Parental Guidance-Regelung : FSK ab 12 ‚Äď mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt

Haben Filme die Kennzeichnung "FSK ab 12 freigegeben" erhalten, kann auch Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts der Einlass zur Vorstellung gewährt werden, wenn sie von einer personensorgeberechtigen Person begleitet werden. Die Personensorge steht grundsätzlich den Eltern zu. Ab dem 01. Mai 2021 gilt diese Regel auch, wenn die Kinder in Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person sind (z.B. Verwandte, Patentante/Patenonkel, befreundete Eltern, Lehrer*innen, etc).

An dieser Stelle möchten wir auf Folgendes hinweisen:
Jedes Kind ist ein unverwechselbares Original und nimmt einen Film entsprechend seiner Erfahrungen, Entwicklung und Erlebniswelt auf ganz eigene Weise wahr. Die zum 1. April 2003 eingef√ľhrte Parental Guidance-Regelung stellt eine vern√ľnftige Erweiterung der Regelungen des Jugendschutzes dar, die das Elternrecht st√§rkt, aber auch eine nicht zu untersch√§tzende Verantwortung mit sich bringt. Entscheidet bei einem Kinobesuch nicht ausschlie√ülich nach dem Interesse eurer Kinder, sondern auch im Interesse eurer Kinder, welchen Film ihr euch gemeinsam anschaut. Nur, weil die Parental Guidance-Regelung es z.B. einem 8-j√§hrigen Kind erlaubt, mit seinen Eltern einen Film ab 12 zu schauen, kann dieser Film die Entwicklung des Kindes dennoch beeintr√§chtigen. Seht euch den Film im Zweifel vorab lieber ohne euer Kind an und entscheidet auf dieser Basis, ob der Film f√ľr euer Kind wirklich schon geeignet ist.

Beschreibung Was tun, wenn die biologische Uhr immer lauter wird und weit und breit kein passender Partner in Sicht? Karla (Karoline Herfurth) ist 39, Radiomoderatorin einer n√§chtlichen Musiksendung und mal wieder Single. Sie sehnt sich danach, ein Kind zu bekommen und endlich eine richtige Familie zu gr√ľnden, doch unter Zeitdruck einen passenden Partner zu finden ist gar nicht so leicht. Also beschlie√üt sie, sich ihren Kinderwunsch selbst zu erf√ľllen. Und pl√∂tzlich haben alle eine Meinung: die Eltern (Ulrike Kriener und Herbert Knaup), die Geschwister (Nora Tschirner und Milena Tscharntke), die Freunde, sogar die Nachbarn, und das, obwohl alle in ihren eigenen komplizierten Lebensentw√ľrfen feststecken. Nur ihre beste Freundin Senay (Jasmin Shakeri) steht ihr mit Rat und Tat und den richtigen Fragen zur Seite. Und dann mischt sich auch noch das Schicksal ein, als Karla ausgerechnet jetzt auf den viel zu jungen Ole (Aaron Altaras) trifft, der so gar nicht in ihre Zukunftspl√§ne passt und alles auf den Kopf stellt. (Quelle: Verleih)
Regie Karoline Herfurth
Darsteller Karoline Herfurth, Nora Tschirner, Milena Tscharntke
Land Deutschland
Plakatmotiv: Einfach mal was Schönes

Einfach mal was Schönes

  • 13. Spielwoche
  • 116min
  • Drama, Kom√∂die, Liebesfilm

FSK ab 12 Jahren freigegeben

Bei Kindern und Jugendlichen dieser Altersgruppe ist die F√§higkeit zu distanzierter Wahrnehmung und rationaler Verarbeitung bereits ausgebildet. Erste Genre-Kenntnisse sind vorhanden. Eine h√∂here Erregungsintensit√§t, wie sie in Thrillern oder Science-Fiction-Filmen √ľblich ist, wird verkraftet. Problematisch ist dagegen zum Beispiel die Bilderflut harter, gewaltbezogener Action-Filme, die zumeist noch nicht selbst√§ndig verarbeitet werden kann. 12- bis 15-j√§hrige befinden sich in der Pubert√§t, einer Phase der Selbstfindung, die mit gro√üer Unsicherheit und Verletzbarkeit verbunden ist. Insbesondere Filme, die zur Identifikation mit einem "Helden" einladen, dessen Rollenmuster durch antisoziales, destruktives oder gewaltt√§tiges Verhalten gepr√§gt ist, bieten ein Gef√§hrdungspotenzial. Die Auseinandersetzung mit Filmen, die gesellschaftliche Themen seri√∂s problematisieren, ist dieser Altersgruppe durchaus zumutbar und f√ľr ihre Meinungs- und Bewusstseinsbildung bedeutsam.

Die Parental Guidance-Regelung : FSK ab 12 ‚Äď mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt

Haben Filme die Kennzeichnung "FSK ab 12 freigegeben" erhalten, kann auch Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts der Einlass zur Vorstellung gewährt werden, wenn sie von einer personensorgeberechtigen Person begleitet werden. Die Personensorge steht grundsätzlich den Eltern zu. Ab dem 01. Mai 2021 gilt diese Regel auch, wenn die Kinder in Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person sind (z.B. Verwandte, Patentante/Patenonkel, befreundete Eltern, Lehrer*innen, etc).

An dieser Stelle möchten wir auf Folgendes hinweisen:
Jedes Kind ist ein unverwechselbares Original und nimmt einen Film entsprechend seiner Erfahrungen, Entwicklung und Erlebniswelt auf ganz eigene Weise wahr. Die zum 1. April 2003 eingef√ľhrte Parental Guidance-Regelung stellt eine vern√ľnftige Erweiterung der Regelungen des Jugendschutzes dar, die das Elternrecht st√§rkt, aber auch eine nicht zu untersch√§tzende Verantwortung mit sich bringt. Entscheidet bei einem Kinobesuch nicht ausschlie√ülich nach dem Interesse eurer Kinder, sondern auch im Interesse eurer Kinder, welchen Film ihr euch gemeinsam anschaut. Nur, weil die Parental Guidance-Regelung es z.B. einem 8-j√§hrigen Kind erlaubt, mit seinen Eltern einen Film ab 12 zu schauen, kann dieser Film die Entwicklung des Kindes dennoch beeintr√§chtigen. Seht euch den Film im Zweifel vorab lieber ohne euer Kind an und entscheidet auf dieser Basis, ob der Film f√ľr euer Kind wirklich schon geeignet ist.

Beschreibung :  Was tun, wenn die biologische Uhr immer lauter wird und weit und breit kein passender Partner in Sicht? Karla (Karoline Herfurth) ist 39, Radiomoderatorin einer n√§chtlichen Musiksendung und mal wieder Single. Sie sehnt sich danach, ein Kind zu bekommen und endlich eine richtige Familie zu gr√ľnden, doch unter Zeitdruck einen passenden Partner zu finden ist gar nicht so leicht. Also beschlie√üt sie, sich ihren Kinderwunsch selbst zu erf√ľllen. Und pl√∂tzlich haben alle eine Meinung: die Eltern (Ulrike Kriener und Herbert Knaup), die Geschwister (Nora Tschirner und Milena Tscharntke), die Freunde, sogar die Nachbarn, und das, obwohl alle in ihren eigenen komplizierten Lebensentw√ľrfen feststecken. Nur ihre beste Freundin Senay (Jasmin Shakeri) steht ihr mit Rat und Tat und den richtigen Fragen zur Seite. Und dann mischt sich auch noch das Schicksal ein, als Karla ausgerechnet jetzt auf den viel zu jungen Ole (Aaron Altaras) trifft, der so gar nicht in ihre Zukunftspl√§ne passt und alles auf den Kopf stellt. (Quelle: Verleih)

Regie : Karoline Herfurth

Darsteller : Karoline Herfurth, Nora Tschirner, Milena Tscharntke

Land : Deutschland

Vorstellungen f√ľr das UCI Kino

GretaBarrierefreies Kino mit Audiodeskription einfach mit dem eigenen Smartphone Mehr Infos unter www.gretaundstarks.de

FR
10. Feb
20:00

Aktuelles Programm im UCI Kino
  • 3D
Legende:

Ant-Man and the Wasp: Quantumania

Ab dem 15. Feb

Vorstellungen

Avatar: The Way of Water

Heute

Magic Mike - The Last Dance

Heute

Titanic

Heute

Ein Mann namens Otto

Heute

Knock At The Cabin

Heute

Plane

Heute

Die drei ??? - Erbe des Drachen

Heute

Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch

Heute

Maurice, der Kater

Heute

BTS Yet to Come

Ab dem 11. Feb

Vorstellungen

Babylon - Rausch der Ekstase

Heute

Caveman - Der Kinofilm

Heute

Der Räuber Hotzenplotz

Heute

Die Schule der magischen Tiere 2

Ab dem 11. Feb

Vorstellungen

Einfach mal was Schönes

Ab dem 10. Feb

Vorstellungen

Heaven in Hell

Ab dem 14. Feb

Vorstellungen

Hui Buh und das Hexenschloss

Ab dem 11. Feb

Vorstellungen

Kutsal Damacana 4

Ab dem 10. Feb

Vorstellungen

M3GAN

Heute

Operation Fortune

Heute

Oskars Kleid

Heute

Pathaan (OmeU)

Ab dem 12. Feb

Vorstellungen

Perfect Addiction

Ab dem 14. Feb

Vorstellungen

Royal Opera House 2022/23: Der Barbier von Sevilla

Ab dem 15. Feb

Vorstellungen

Shotgun Wedding - Ein knallhartes Team

Heute

The Banshees of Inisherin

Heute

War Sailor

Heute

Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody

Heute

√úberraschungspremiere

Ab dem 13. Feb

Vorstellungen