Over the Sky UCI Kino
UCI: We Make Movies Better

Over the Sky Vorstellungen

Vorstellungen f√ľr das UCI Kino
Over the Sky UCI Kino
Plakatmotiv: Over the Sky

FSK ab 6 Jahren freigegeben

Ab sechs Jahren entwickeln Kinder zunehmend die F√§higkeit zu kognitiver Verarbeitung von Sinneseindr√ľcken. Allerdings sind bei den sechs bis elfj√§hrigen betr√§chtliche Unterschiede in der Entwicklung zu ber√ľcksichtigen. Etwa mit dem neunten Lebensjahr beginnen Kinder, fiktionale und reale Geschichten unterscheiden zu k√∂nnen. Eine distanzierende Wahrnehmung wird damit m√∂glich. Bei j√ľngeren Kindern steht hingegen noch immer die emotionale, episodische Impression im Vordergrund. Ein sechsj√§hriges Kind taucht noch ganz in die Filmhandlung ein, leidet und f√ľrchtet mit den Identifikationsfiguren. Spannungs- und Bedrohungsmomente k√∂nnen zwar schon verkraftet werden, d√ľrfen aber weder zu lang anhalten noch zu nachhaltig wirken. Eine positive Aufl√∂sung von Konfliktsituationen ist auch hier ma√ügebend.

Beschreibung In Tokyos Stadtteil Ikebukuro sind Mio und Shin schon seit Kindertagen befreundet. Mio hegt Gef√ľhle f√ľr Shin und denkt st√§ndig an ihn, konnte ihm aber bisher nie sagen, was sie empfindet. Eines Tages streiten die beiden wegen einer Kleinigkeit, aber irgendwann beschlie√üt Mio, sich doch wieder mit ihm zu vers√∂hnen. Auf dem Weg zu Shin und v√∂llig durchn√§sst vom Regen ger√§t sie in einen Verkehrsunfall. Als Mio das Bewusstsein wiedererlangt, findet sie sich in einer neuen und unbekannten Welt wieder. (Quelle: Verleih)
Regie Yoshinobu Sena
Land Japan
Plakatmotiv: Over the Sky

Over the Sky

FSK ab 6 Jahren freigegeben

Ab sechs Jahren entwickeln Kinder zunehmend die F√§higkeit zu kognitiver Verarbeitung von Sinneseindr√ľcken. Allerdings sind bei den sechs bis elfj√§hrigen betr√§chtliche Unterschiede in der Entwicklung zu ber√ľcksichtigen. Etwa mit dem neunten Lebensjahr beginnen Kinder, fiktionale und reale Geschichten unterscheiden zu k√∂nnen. Eine distanzierende Wahrnehmung wird damit m√∂glich. Bei j√ľngeren Kindern steht hingegen noch immer die emotionale, episodische Impression im Vordergrund. Ein sechsj√§hriges Kind taucht noch ganz in die Filmhandlung ein, leidet und f√ľrchtet mit den Identifikationsfiguren. Spannungs- und Bedrohungsmomente k√∂nnen zwar schon verkraftet werden, d√ľrfen aber weder zu lang anhalten noch zu nachhaltig wirken. Eine positive Aufl√∂sung von Konfliktsituationen ist auch hier ma√ügebend.

Beschreibung :  In Tokyos Stadtteil Ikebukuro sind Mio und Shin schon seit Kindertagen befreundet. Mio hegt Gef√ľhle f√ľr Shin und denkt st√§ndig an ihn, konnte ihm aber bisher nie sagen, was sie empfindet. Eines Tages streiten die beiden wegen einer Kleinigkeit, aber irgendwann beschlie√üt Mio, sich doch wieder mit ihm zu vers√∂hnen. Auf dem Weg zu Shin und v√∂llig durchn√§sst vom Regen ger√§t sie in einen Verkehrsunfall. Als Mio das Bewusstsein wiedererlangt, findet sie sich in einer neuen und unbekannten Welt wieder. (Quelle: Verleih)

Regie : Yoshinobu Sena

Land : Japan

Noch keine Vorstellungen vorhanden

Aktuelles Programm im UCI Kino
  • Legende:
  • XL
  • OV: Filmvorstellung in Originalsprache

The Nun II

Heute

The Expendables 4

Heute

A Haunting in Venice

Heute

The Equalizer 3 - The Final Chapter

Heute

Barbie

Heute

Harry und Sally

Ab dem 03. Okt

Vorstellungen

Meg 2: Die Tiefe

Ab dem 29. Sep

Vorstellungen

Oppenheimer

Ab dem 29. Sep

Vorstellungen

Paw Patrol: Der Mighty Kinofilm

Heute

Speak No Evil

Heute

The Creator

Heute

Wochenendrebellen

Heute

√úberraschungspremiere

Heute